Kirchlicher Unterricht - Konfirmandenarbeit

Pfr. Uwe Krause erteilt jeweils dienstags den kirchlichen Unterricht für die Katechumenen und Konfirmanden aus Evingsen und Dahle.

Je nach Jahrgangsstärke findet der Kirchliche Unterricht dorfübergreifend in einer gemeinsamen Gruppe statt. Konfirmierte Jugendliche sind eingeladen, nach der Konfirmation als „Konfihelfer“ ehrenamtlich mitzuarbeiten.

Zur Anmeldung zum Konfirmandenunterricht werden die Eltern mit ihren Kindern schriftlich eingeladen. Es findet ein Informationsabend im Frühjahr statt. Gerne eingeladen sind ebenfalls Kinder, die bisher keine Kirchenmitglieder sind. Familien, deren Kinder noch nicht getauft sind erleben die Zeit als Glaubenskurs und Taufvorbereitung. Die Taufe findet dann im Konfirmationsgottesdienst statt.

Die Katechumenen haben in der Regel wöchentlich von 15:00 - 16:00 Uhr Unterricht und treffen sich im ersten Jahr in Dahle. (Im zweiten Jahr 2016/2017 wird dann in Evingsen KU sein). Treffen ist immer in Dahle im Gemeindehaus neben der Kirche. Die Konfirmanden haben weiterhin 14tägig Unterricht, allerdings von 16:30 - 18:00 Uhr in der jeweiligen Gemeinde.

Die Konfirmanden erhalten frühzeitig einen Terminplan mit den Unterrichttagen und –zeiten. Als Unterrichtsmaterialien werden ein Kursbuch, Bibel und Gesangbuch benötigt. Eine Sammelbestellung wird angeboten. Die Konfirmandenzeit beginnt nach den Sommerferien mit einem Begrüßungsgottesdienst. Im ersten Unterrichtsjahr ist ein „Konfi-Camp“ fester Bestandteil des Unterrichts. Es findet in der zweiten Herbstferienwoche statt. Ein angemessener Teilnehmerbeitrag ist zu zahlen. Er wird 160,- € nicht übersteigen. Finanziellen Gründe werden kein Hinderungsgrund sein und daher im vertraulichen Gespräch mit dem Pfarrer gelöst. Das Konficamp zu Beginn der Konfirmandenzeit zeigt: Es geht darum, in Gemeinschaft den christlichen Glauben auf unterschiedliche Art für sich zu entdecken. Eigene Lebensthemen und –fragen bedenken, Gebet, Bibellesen, Singen, Liturgie in breiter Tradition entdecken, Gemeinde vor Ort kennenlernen.

Der Unterricht ist viel mehr als ein Glaubenskurs, in dem die grundsätzlichen Inhalte vermittelt werden. Daher wird für die Dauer der Unterrichtszeit mindestens alle zwei Wochen die Teilnahme am Gottesdienst erwartet. Der Besuch wird mit einem Gottesdienstpass / konficard dokumentiert. So ist es auch möglich, Gottesdienste an anderen Orten und anderer Konfession zu besuchen und sich den Besuch dort bestätigen zu lassen.

Das Kennenlernen anderer kirchlicher Jugendarbeit ist erwünscht. Teilnahme oder Mitarbeit an Angeboten oder Gruppen des CVJM (Dahle), den ev. Pfadfindern (VCP-Evingsen) oder der Kinderkirche (Evingsen) ist gewünscht. Daher sollen die Jugendlichen in der Konfirmandenzeit mindestens 4 Veranstaltungen nach Wahl besuchen. Diese werden auf der konficard entsprechend abgezeichnet. Eine Teilnahme und Mitwirkung der Kinder an Gemeindefesten und einzelnen Veranstaltungen wie z.B. der churchnight werden erwartet.

Die neuen Katechumenen beteiligen sich an der Gestaltung des Krippenspiels im Gottesdienst (Christvesper) am 24. Dezember, Heiligabend.

Das Abendmahl wird bereits länger vor der Konfirmation im Kirchlichen Unterricht zum Thema und miteinander erlebt. Ab diesem Zeitpunkt können die Jugendlichen bereits in den Gemeinden Dahle und Evingsen weiterhin am Abendmahl teilnehmen. In beiden Gemeinden haben die Presbyterien die Teilnahme von Kindern am Abendmahl beschlossen. Diese können in Begleitung eines Erziehungsberechtigten am Abendmahl teilnehmen.

Die allgemeine Abendmahlszulassung in allen evangelischen Gemeinden erfolgt mit der Konfirmation. Die Zulassung zur Konfirmation wird vom Presbyterium der jeweiligen Gemeinde beschlossen. Zuvor überzeugen sich die PresbyterInnen in einer gemeinsamen Stunde im Gespräch mit den Konfirmanden und dem Pfarrer davon, dass eine regelmäßige Teilnahme am Unterricht und Gottesdiensten stattgefunden hat und die Kinder sich gemäß ihren Begabungen auf die Unterrichtsinhalte eingelassen haben. Dies beinhaltet die Kenntnis und zentraler Glaubenstexte, die aufgesagt werden. Vor der Konfirmation stellen sich die zu Konfirmierenden der Gemeinde in einem Sonntagsgottesdienst vor, den sie gestalten. Die Konfirmation findet normalerweise etwa zwei bis fünf Wochen nach Ostern statt. Mit ihr endet der kirchliche Unterricht.

Anmeldung zum kirchenlichen Unterricht

Möchten Sie den Anmeldevordruck einsehen und evtl. herunterladen, dann drücken Sie bitte hier!